News

29.06.2018 - Politstamm - im Gespräch mit dem Stadtpräsidenten

Anlässlich des traditionellen Politik-Stamms des Gewerbeverbands Aarau stellte sich Stadtpräsident Hanspeter Hilfiker im Restaurant Einstein den Fragen von Moderatorin Danièle Zatti und vom Publikum.

Hanspeter Hilfiker war vor seinem Amt als Stadtpräsident in verschiedenen Managementfunktionen in der Privatwirtschaft tätig. Er kannte die Welt der Verwaltung aber bereits aus seiner Zeit als Einwohnerrat und seit 2014 als Stadtrat. Es lag deshalb nahe, ihn nach den grössten Unterschieden zwischen öffentlicher Verwaltung und Privatwirtschaft zu fragen. Die Prozesse in der Stadt seien bedeutend langsamer, weil viel mehr Instanzen mitsprechen und mitentscheiden würden, war seine klare Antwort. Der Stadtrat könne die meisten Entscheide nicht alleine treffen, wie dies eine Geschäftsleitung tue.

Dem Stadtpräsidenten ist der Kontakt zur Industrie und zum Gewerbe sehr wichtig. Die Anliegen der ansässigen Firmen werden mit hoher Priorität behandelt und Lösungen gefunden. Aktuell sucht zum Beispiel ein vom Wirtschaftsförderer moderierter runder Tisch innovative Ideen für den stark unter Druck geratenen Detailhandel.

Beim Thema Zukunftsraum Aarau zeigte Hanspeter Hilfiker auf, inwiefern das Gewerbe von Fusionen profitieren könnte. Die Stadt hätte bei Anliegen an Bund und Kanton mehr Gewicht, was vor allem bei Infrastrukturthemen wesentlich ist. Zudem könnten die raumplanerischen Fragen gemeinsam angegangen und die Dienstleistungen der Stadtverwaltung effizienter angeboten werden.

Zum Abschluss bat Danièle Zatti den Stadtpräsidenten in die fiktive Rolle des CEOs oder Königs von Aarau zu schlüpfen. Welche Vision würde er in dieser Funktion umsetzen? Hanspeter Hilfikers Wunsch für Aarau ist, dass sich in 25 Jahren aus der Region eine starke Stadt mit 35‘000 - 40‘000 Einwohner gebildet hat.

Wie die meisten anderen Websites verwenden auch wir Cookies, um Ihre Erfahrung und die Leistung unserer Website zu verbessern. Diese Cookies enthalten keine sensiblen Informationen. Wenn Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Cookies auf unserer Website. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.
Einverstanden Nicht Einverstanden